Natürlich Neustadt – Eine Hommage an meine Heimat

Michael Mees

Michael Mees

Neustadt an der Weinstraße

Ich lebe in Neustadt an der Weinstraße, in der schönen Pfalz. Geht man mit offenen Augen durch diese schöne Stadt wird man direkt erkennen warum gerade hier so viele Menschen Urlaub machen. Es sei schon soviel vorweg genommen, seinen Urlaub kann man hier auch noch nach dem Weinlesefest genießen.

Geschichte, Fabelwesen und Altstadt

Wer nach Neustadt an der Weinstraße kommt, kann viel erleben. Die Pfalz an der Rheinebene wimmelt nur von Geschichte und atemberaubender Landschaft.

Beginnen wir mit der Geschichte. Die von den Saliern im 11. Jahrhundert erbaute Raubritterburg thront auf einer Anhöhe über dem Neustadter Ortsteil Hambach. Das 1832 stattfindende Hambacher Fest gilt als Geburtsstunde der Demokratie in Deutschland. Maximilan von Bayern baute sie im Jahre 1844 neu auf, daher auch der Name “Maxburg” der vom Volk am meisten verwendet wurde.
Heute ist das Hambacher Schloss Event Location und Museum der deutschen Demokratie. 

Die Fabelwelt kennt viele Tiere, kennen Sie die “Elwedritsche”? Das Vogel ähnliche Fabelwesen der Elwedritsche ist in der Pfalz weit verbreitet. Vor allem in Neustadt gibt es viele Orte an den man auf diese seltsam anmutenden Vögel trifft. Auf dem Marktplatz am Klemmhof in der Neustadter Altstadt befindet sich z.B. der vom Künstler Gernot Rumpf geschaffene “Elwedritsche Brunnen”. Nicht weit von unserem kleinen Häuschen entfernt in einer Seitenstraße im Neustadter Weindorf Königsbach befindet sich ebenfalls ein kleiner Elwedritschebrunnen, auf dem ein in Stein gemeißelter Vogel steht.

Das im frühen 13. Jahrhundert zum ersten mal erwähnte Neustadt hat natürlich auch eine Altstadt. Kleine verwinkelte Gässchen, kleine Geschäfte und unterschiedlichste Lokale garantieren ein 1a Einkaufserlebnis. Hier an einem Wochenende zu schlendern ist gerade in der Nachsaison, also “nach” dem Weinlesefest sehr entspannt und angenehm. Die Weindörfer Winzingen (jetzt Teil der Kernstadt), Lachen und Speyerdorf sind noch älter als die Stadt selbst und wurden bereits im Jahre 774 urkundlich erwähnt.
Die Fotos der Galerie stammen aus einem nächtlichen Streifzug durch das Weindorf Gimmeldingen, welches direkt an meinen Heimatort Königsbach angrenzt.

 

Königsbach an der Weinstraße

Warum in die Ferne schweifen… Mein Häuschen liegt im alten Königsbacher Steinbruch. Von dieser exponierten Lage profitiere ich jeden Tag. Hier finden sich Fotos die ich sowohl von meinem Fenster aus fotografiert habe als auch meine direkte Umgebung.

Gimmeldingen an der Weinstraße

Kleines Dorf ganz groß! Gimmeldingen ist mittlerweile kein unbekanntes kleines Dorf in der Pfalz mehr. Das Weltweit bekannte Mandelblütenfest lockt im Frühling tausende Besucher an die Deutsche Weinstraße. Wer die Mandelblüte etwas weniger voll genießen möchte sollte nicht zu diesem Fest kommen sondern 1 Woche danach. Die Mandelbäume blühen weiter im zarten Rosa, Weinstände haben auch noch geöffnet und der Massentourismus hat abgenommen.

Mußbach an der Weinstraße

Die Kurpfalzstraße die durch die Weindörfer Mußbach und Gimmeldingen führt ist ein wahres Eldorado für Fotografen. Hier gibt es Natur und Architektur so weit das Auge reicht.

Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf einen Stern zum bewerten.

Gesamtwertung / 5. Bewertungen

Sharing is caring

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Best of

Michael Mees Photography (Logo)